---

Liebe Freunde des Jüdischen Lehrhauses Bamberg, 

wir haben lange nichts von uns hören lassen. 

Uns geht es nicht anders als anderen Vereinen: Unsere Personaldecke ist extrem dünn und wir schaffen die Alltagsarbeit gerade so. Und der Newsletter "Neuigkeiten aus dem jüdischen Lehrhaus" geriet damit in den letzten Monaten ein bisschen aus dem Fokus.

Eine ganze Reihe Veranstaltungen in Bamberg haben wir für Sie im Hintergrund geplant und durchgeführt - und es wird Zeit, dass wir davon (wieder) mehr erzählen. 

Ihnen einen ganz herzlichen Dank, dass Sie uns gewogen blieben - und sich sicher auch für den Vortrag von Frau Dr. Eva-Maria Thühne interessieren werden:

17.12.19 | Gerettet! Dr. Eva-Maria Thüne

Am 17.12.19 referiert Frau Dr. Eva-Maria Thüne zu den Geschichten der Rettung von Kindern die in den 1930er Jahren nach Großbritannien geflüchtet sind. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und findet statt im Raum 0026 an der Universität 2 (Innenhof von St. Martin). Der Vortrag beruht auf dem Buch "Gerettet. Berichte von Kindertransport und Auswanderung nach Großbritannien." (Hentrich & Hentrich …

Mehr...

Im nächsten Newsletter werde ich Ihnen von unserem Poetry Slam erzählen, der letzten Sonntag in Kooperation mit der esg, Marion Fuchs und dem Freiraum-Team stattgefunden hat. Eine ganz andere Art der Lehrhaus-Arbeit. Und auch echt gut. 

Seien Sie neugierig und bleiben Sie uns gewogen!

 

Heike Kellner-Rauch

Vorsitzende des Vereins zur Förderung der jüdischen Geschichte und Kultur Bambergs e.V.

---