Eine offene Tür zum Judentum

“Hier ist die Tür offen, wir zeigen das Judentum in seiner Vielfalt.” Heinrich C. Olmer

17.12.19 | Gerettet! Dr. Eva-Maria Thüne

17.12.19 | Gerettet! Dr. Eva-Maria Thüne

Am 17.12.19 referiert Frau Dr. Eva-Maria Thüne zu den Geschichten der Rettung von Kindern die in den 1930er Jahren nach Großbritannien geflüchtet sind. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und findet statt im Raum 0026 an der Universität 2 (Innenhof von St. Martin).

Der Vortrag beruht auf dem Buch „Gerettet. Berichte von Kindertransport und Auswanderung nach Großbritannien.“ (Hentrich & Hentrich 2019)

Darin sind die Stimmen von Menschen versammelt, die als Kinder oder Jugendliche in den 1930er Jahren vor der nationalsozialistischen Verfolgung nach Großbritannien fliehen konnten. Die meisten von ihnen kamen in den Jahren 1938/39 mit dem „Kindertransport“ aus Deutschland, Österreich, Polen und der Tschechoslowakei.

Die Gesprächsausschnitte beruhen auf Interviews, die Eva-Maria Thüne im Jahr 2017 in Großbritannien geführt hat. Fragen nach dem Sprachwechsel und den Erfahrungen in der neuen Kultur bildeten den Ausgangspunkt. Doch die Antworten gingen weit darüber hinaus: Es sind auch Erinnerungen an die Eltern, Beschreibungen der dramatischen Reise und Ankunft sowie Lebensberichte unter den Vorzeichen von Trauma und Rettung.

Eva-Maria Thüne hat in Deutschland studiert und ist seit 2001 ordentliche Professorin für Deutsche Sprache und Sprachwissenschaft an der Universität Bologna (Italien). Sie hat sich u. a. mit Narrationen von „Jeckes“ in Israel beschäftigt und zwar auf der Grundlage des Interview-Korpus‘ von Anne Betten (Emigrantendeutsch in Israel). Momentan beschäftigt sich Eva Thüne mit Sprachbiographien von jüdischen MigrantInnen nach Großbritannien.

Nähere Informationen finden Sie auf der web-Seite des Buches: https://gerettet2019.wordpress.com/aktuelles/

Wir freuen uns, dass Prof. Dr. Christoph Houswitschka vom Lehrstuhl für Englische Literaturwissenschaft – und Wissenschaftlicher Beirat des Jüdischen Lehrhauses – Frau Dr. Thüne für diesen Abend gewinnen konnte !

Heike Kellner-Rauch

Schreibe einen Kommentar